D-Jugend mit Potential nach oben...

Youngster 7

Besigheim – (ashr) Zusammen mit den Jahrgängen 2007 und 2008 qualifizierte sich die gemischte D-Jugend in der Qualifikations- bzw. Somerrunde für den Spielbetrieb in der Kreisliga A – Staffel 2, in welcher man bereits in der Vorsaison gestartet war und den dritten Platz belegen konnte.
Zusammen mit Ludwigsburg, Metter-Enz, Möglingen, Aldingen und der SGBBM kämpfte man an insgesamt fünf Jugendspieltagen, bei welchen jedes Team jeweils zwei Spiele absolvieren durfte, um Punkte.

Leider erwischte das Besigheimer Team einen etwas verhaltenen Saisonstart. Mit Niederlagen gegen Ludwigsburg (8:13) und Metter-Enz (16:26) am ersten Spieltag sowie am zweiten Spieltag gegen Möglingen (8:15) und Aldingen (8:13) fand man sich nach vier Spielen auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Am dritten Spieltag in heimischer Neckarhölle gab es in einem spanenden Vergleich gegen den HC Metter-Enz mit 14:13 Toren den ersten Sieg. Zuvor hatte man Tabellenführer SGBBM am Rande einer Niederlage – eben nur am Rande. Knapp mit 19:21 Toren konnten sich die Nachbarn aus Bietigheim zum Sieg retten. In den letzten beiden Spieltagen konnten die Kidis um Coach Sebastian Unger noch einen 17:11 Sieg gegen Aldingen einfahren, während die SGBBM mit 17:13 erfolgreich weitere zwei Punkte gegen unseren EKB erkämpfte. Den HB Ludwigsburg hatte man am letzten Spieltag alles abverlangt und man hat sich schon über einen weiteren Punkt gefreut. Doch nach einer teils umstrittenen Situation im Angriff des EKBs erzielten die Ludwigsburger 33 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Siegtreffer.

Während der Saison konnte man sich über mehrere Neuzugänge freuen, welche frischen Schwung und neuen Mut in die Mannschaft brachten. Vor allem an den letzten beiden Spieltagen zeigte das Team sehr gute kollektive Abwehrleistungen und erwies sich als „harte Nuss“ gegenüber so manchem Favoriten. Leider konnte man am Ende der Saison lediglich vier positive Zähler vorweisen.

Mit Riccardo Loris Grana, Paul Krug, Marc Schneider, Noah Schlagheck, Phil Schorndorfer, Philip Schneider, Martin Horoba, Hannes Moore, Mads Gräbitz, Felix Petrausch, Ben David Kloepfer, Tim Kluge, Tim Edelmann, Tim Treissmann, Luca Kurz, Dustin Cekovski, Jakob Floer, Xavier Luc Alméras, Eric Vollborth , Noah Beyl, Joshua Koch, Benjamin Offenbecher und Melih Izetov kamen 23 Spieler zum Einsatz.
„Mit der Integration der neuen Spieler und dem hervorragenden Teamgeist der Mannschaft, sei die Mannschaft jedoch auf keinen Fall zu unterschätzen“ so Trainer Sebastian Unger. Mit der kommenden Saison 2020/21 wird er leider aus zeitlichen Gründen sein Amt als Jugendtrainer an einen Nachfolger weiterreichen.

 

Login Mobile

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt's im internen Bereich ...