EKB bleibt zum vierten Mal in Folge unbesiegt

Men 7

Auch im zweiten Auswärtsspiel in dieser Runde konnte die erste aktive Mannschaft des EK Besigheim bei HABO Bottwar 4 keine zwei Punkte aus der Bottwartalhalle mitnehmen. Verletzungs- und krankheitsbedingt konnte Coach Andy Schneider wieder nicht aus dem Vollen schöpfen. Dennoch kamen die Roten vom Anpfiff an wesentlich besser ins Spiel und führten durch Tore von Philip Wolsfeld, Felix Schneider und Marc Bernert nach fünf Zeigerumdrehungen mit 3:0 Toren.

Immer wieder bissen sich die Gastgeber im Angriff am Abwehrbollwerk und den überragenden Torhüter Jannik Hübner die Zähne aus. So konnte man den Gegner in den ersten dreißig Minuten meist zwei bis vier Tore auf Abstand halten und ging mit einer 15:13 Tore Führung in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnten die Gastgeber innerhalb von vier Minuten mit leichten Toren den Rückstand in die erste Führung zum 16:15 umwandeln. Im weiteren Verlauf war es ein Spiel auf Augenhöhe und sie Führung wechselte bis zum Ende hin und her. Knapp drei Minuten vor dem Ende lag die Führung auf Seiten des EKB, doch musste man in Unterzahl spielend 32 Sekunden vor dem Ende den 25:25 Ausgleich hinnehmen. Im anschließenden Timeout gab Coach Andy Schneider seinen Jungs mit auf den Weg, keinen Überhasteten Wurf in Unterzahl zu machen. Fast mit dem Schlusspfiff scheiterte Marc Bernert mit einer fast hundertprozentigen Torchance am gegnerischen Torwart. „Hätten meine Jungs die sich bietenden klaren (Konter)Chancen besser verwertet, wäre mehr Möglich gewesen. Im Großen und Ganzen aufgrund der Personallage bin ich mit dem Punktgewinn zufrieden.“

Das EKB Team: Jannik Hübner im Tor sowie Marc Bernert (4), Benjamin Ketterle (1), Patrick Roth (5/1 vom Siebenmeterstrich)), Marc Egger (2), Felix Schneider (2), Niklas Weigel (7), Philipp Wolsfeld (3), Steffen Fink und Oliver Nestarsil (1) im Feld

Login Mobile

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt's im internen Bereich ...